The World's Largest Public Domain Media Search Engine
Geschichte des Kostüms (1905) (14804267953)

Similar

Geschichte des Kostüms (1905) (14804267953)

description

Summary


Identifier: geschichtedeskos02rose (find matches)
Title: Geschichte des Kostüms
Year: 1905 (1900s)
Authors: Rosenberg, Adolf, 1850-1906 Heyck, Eduard, 1862-1941
Subjects: Costume
Publisher: New York, Weyhe
Contributing Library: Smithsonian Libraries
Digitizing Sponsor: Smithsonian Libraries



Text Appearing Before Image:
spitzen Form, mit Visier. Fig. 14—16, 21. Nordische Schwerter, aus dem Kopenhagener National-museum. 1000—1450. Fig. 17. Kesselhaube mit Nasenschutz. i35o. Fig. 18. Deutscher Topf heim, für Stechrennen. 1370. Fig. ig. Spanische Kesselhaube. Fig. 20. Englische Beckenhaube. i38o—1390. Fig. 22. Französisches Schwert. Um 1375. Fig. 23. Französische Kesselhaube mit Visier. i35o—i3go. Fig. 24. Spanisches Schwert. 1480. Fig. 25. Schaller mit wittelsbachischem Helmschmuck. 1449. Fig. 26. Dänisches Schwert. 1400. Fig, 27 u. 29. Nordische frühe Lanzenspitzen. Fig. 28. Französischer Helm. 1430. Fig. 3o. Turnierhelm für Schwert- und Kolbengefecht. Um 1450. Fig. 3i. Französische Salade oder Schaller. 1420. Fig. 32. Eisenhut. 1460. Fig. 33. Eisenhut, dänisch. Um 1475. Fig. 34 u. 36. Beckenhaube im Übergang zum „Helm. 1480. Fig. 35a u. 35 b. Schaller mit Barthaube. 1480. Fig. ,37. Gestreifter Helm mit einfachem Visier. i5o6. Fig. 38. Gestreifter Helm mit Kinnreff und Visier. 117
Text Appearing After Image:
FUROPE HELME TS AND SWORDSMlüDI-E AGES EUROPA HELME UND SCHWERTERMITTELALTER EURO?E CASQUES ET EP£ESMOYEN-AGE GEDRUCKT UND VERLEGT BEI ERNST WASMUTH A.-G., BERLIN 118ITALIEN HAARTRACHTEN DER RENAISSANCE 12 3 4 5 6 7 89 10 11 Die höfische Zeit des Mittelahers hielt auch in den romanischen Ländern denKultus der blonden Haarfarbe aufrecht und befand sich so in Übereinstimmung mitden, falsche Haare aus Germanien tragenden Römerinnen der Kaiserzeit. Sie ver-mittehe diese Vorliebe für das Blond noch an die Renaissance. Namentlich die sonstdurch keine Bildung beschäftigten Venezianerinnen gaben sich eifrige Mühe um dieseHaarfarbe, mit Hilfe von Laugen und bleichender Sonnenwirkung, der sie (auf denflachen Hausdächern) die über große offene Hutränder ausgebreiteten Haare aussetzten. Ebenso hochmittelalterlich ist der Geschmack an einer „eiförmig gewölbtenStirn und schmalen, wie mit einem dünnen Pinsel gezogenen Augenbrauen. DieseRichtung gelangte im Quattrocentro, im i5. Jah

date_range

Date

1905
create

Source

Smithsonian Libraries
copyright

Copyright info

public domain

Explore more

13 th century armour
13 th century armour