PICRYL
PICRYL

The World's Largest Public Domain Source

  • homeHome
  • searchSearch
  • collectionsCollections
  • camera_altMedia
  • infoAbout

  • account_boxLogin

Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart, born January 27, 1756, Salzburg, Austrian composer.
His father, Leopold was the author of a famous violin-playing manual. Mozart and his sister were the only two of their seven children to survive. Mozart was a prodigy. At five he was playing the clavier. At six he began composing, writing his first symphonies at the age of eight. He was constantly traveling all over Europe with his father. Young Wolfgang was exhibited to the courts, to musical academicians, and to the public. Between the ages of seven and fifteen, the young Mozart spent half of his time on tour.
During these tours, Mozart heard, absorbed, and learned various European musical forms, crystallizing his own mature style. His serenades, divertimenti, and dances, written on request for the entertainment and outdoor parties of the nobility, have become synonymous with the Classical "age of elegance."
In Vienna, Mozart became a regular at the court of Emperor Joseph II, where he wrote much of his greatest music including operas that had a great financial success. Through his mismanagement of money and the incidences of his impulsive, and at times childish behavior in an era of powdered wigs and courtly manners, Mozart seemed to find it difficult to make a successful living for himself and his family (his wife Constanze and six children, only two of which survived).
Mozart was just beginning to become financially stable when his illness brought an end to his life at the age of thirty-six. He was buried, like most Viennese in those days by the decree of Emperor Joseph, in a common grave, the exact location of which remains unknown. The influence of Mozart on the composers that followed cannot be overestimated. He is widely recognized as one of the greatest composers ever lived.
Familie Mozart
234 Media in collectionpage 1 of 3

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust, etwas von links. Miniatur auf Elfenbein. Anonym (angeblich von Martin Knoller 1773 in Mailand gamalt). Mozart-Museum Salzburg. Reproduktion.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust, 3/4 links. Gemälde von Karl Jäger 1870. Radierung von Johann Bankel.

Mozart und seine Schwester am Klavier

Mozart und seine Schwester Marianne als Kinder am Klavier; im Hintergrund Frauengestalt mit dampfender Schale. Xylographie nach einem Gemälde von Hermann Schneider.

Denkmal Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Denkmal auf dem Mozartplatz. 1842, von Ludwig von Schwanthaler; Guss von Stieglmayr.

Denkmal Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Denkmal auf dem Mozartplatz. 1842, von Ludwig von Schwanthaler; Guss von Stieglmayr. Stich von Eduard Wagner nach Photo Segl.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Kopf mit Kontur der Feste Hohensalzburg. Erinnerungsblatt "Salzburger Festspiele 1948". Entwurf von F. Handschuh, in Kupfer gestochen von Rudolf Zenzinger. Von beiden Künstlern signiert.

Leopold Mozart musiziert mit seinen Kindern

Leopold Mozart mit seiner elfjährigen Tochter Marianne und seinem siebenjährigen Sohn Wolfgang konzertierend.

Mozart beim Komponieren

Mozart in seinem Zimmer auf dem Kahlenberg an der "Zauberflöte" arbeitend.

Mozart und seine Schwester am Klavier

Mozart und seine Schwester Marianne als Kinder am Klavier; im Hintergrund Frauengestalt mit dampfender Schale. Xylographie nach einem Gemälde von Hermann Schneider.

Mozart in Schönbrunn

Mozart als sechsjähriger Knabe in Schönbrunn vor Kaiser Franz I. und Kaiserin Maria Theresia. Xylographie nach Zeichnung von Heinrich Merté.

Denkmal Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Denkmal auf dem Mozartplatz. 1842, von Ludwig von Schwanthaler; Guss von Stieglmayr. Variante ohne Hintergrund. Stahlstich von Alfred Krausse.

Denkmal Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Denkmal auf dem Mozartplatz. 1842, von Ludwig von Schwanthaler; Guss von Stieglmayr.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust, Linksprofil in Oval, umgeben von Allegorien.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Lichtdruck einer aquarellierten Zeichnung von Auguste de Saint-Aubin, entstanden in Paris Juli 1778.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Stecher: Riepenhausen, Ernst Ludwig

Familie Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart mit Vater Leopold und Schwester Marianne musizierend. An der Wand das Bild der verstorbenen Mutter. Stahlstich nach einem Ölbild von Johann Nepomuk della Croce.

Mozart in Schönbrunn

Mozart sechsjährig in Schönbrunn, von Erzherzog Josef dem Kaiserpaar vorgestellt. Xylographie nach dem Gemälde von Eduard Ender.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Gedenkblatt zur Hundertjahrfeier 1856 (Beilage zu Auers Zeitschrift "Faust").

Mozart, Wolfgang Amadeus

Linksprofil in Oval mit Zierrahmen. Farblithographie.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust in Oval; darunter musikalische Embleme. Lithographie Öhme & Müller.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Halbe Figur, am Spinett sitzend, fast Linksprofil. Unvollendetes Ölbild von Josef Lange, entstanden in Wien, wahrscheinlich Winter 1782/83. Mozart-Museum in Salzburg. China.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Ganze Figur fast Linksprofil, vor Spinett stehend. Zeichnung von Edouard Hamman (sign. und datiert 1856), wiedergegeben in Photo Bisson.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Halbe Figur Linksprofil; darunter Faksimile des Namenszuges und Autograph der ersten Takte des „Veilchens“ 8.6.1789. Lith. Inst. Gebr. Waldow-Berlin.

Apotheose W. A. Mozart

Apotheose. Mozart sitzt im Vordergrund mit offenem Notenheft und Feder zwischen Genius mit Fackel und Genius mit Lorbeerkranz; darüber rückwärts Orgelspielerin; links rückwärts Bahrträger, rechts Hausmusik-Szen... more

Denkmal Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Denkmal auf dem Mozartplatz. 1842, von Ludwig von Schwanthaler; Guss von Stieglmayr. Zeichnung und Stich von Albert Henry Payne.

Apotheose W. A. Mozart

Weinender weiblicher Genius mit Kind vor Mozarts Bildnis (Grabrelief). Zeichnung von Schnorr, gestochen von Amadeus Wenzel Böhm.

Denkmal Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Denkmal auf dem Mozartplatz. 1842, von Ludwig von Schwanthaler; Guss von Stieglmayr. Zeichnung und Stich von Albert Henry Payne.

Denkmal Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Denkmal auf dem Mozartplatz. 1842, von Ludwig von Schwanthaler; Guss von Stieglmayr.

Denkmal Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Denkmal auf dem Mozartplatz. 1842, von Ludwig von Schwanthaler; Guss von Stieglmayr. Stich von C. Huber nach Zeichnung von Johann Fischbach. China.

Mozart am Spinett

Mozart am Spinett, zum ersten Mal aus "Don Giovanni" einer kleinen Gesellschaft Proben darbietend.

Mozart in Paris

Mozarts erstes Auftreten in Paris 1763. Entwurf und Lithographie von Anton Ziegler.

Familie Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart mit Vater Leopold und Schwester Marianne musizierend. An der Wand das Bild der verstorbenen Mutter. Stahlstich nach einem Ölbild von Johann Nepomuk della Croce.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust, Linksprofil in Oval. Punktierstich in Reliefmanier.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Silhouette (Linksprofil) von Hieronymus Löschenkohl, erschienen 1786 in seinem Musik- und Theater-Almanach.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust, Rechtsprofil.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust, Rechtsprofil.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Stecher: Kohl, Clemens (1754) Verlag: Breitkopf&Härtel Verlagsort: Leipzig

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust, Rechtsprofil. Lithographie von Adolf Kunike.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Zeichnung von Edme Quenedey, in Umrissmanier gestochen von Charles Paul Landon.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Fast halbe Figur über die rechte Schulter, halb rechts. Gemälde von Pompeo Battoni, entstanden in Rom Juli 1770. Stich von Henry Adlard.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust Rechtsprofil. Gerahmt und anonym, für Meyers Conversations-Lexikon.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Ganze Figur, die Geige stimmend. Statuette von Ernest Barrias, wiedergegeben in einer Radierung von Alfred Boilot. Handschriftlich signiert. Anm.: Original (1887) im Musée du Luxembourg.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Kniestück stehend, stark rechts. Lithographie von Rudolf Hoffmann.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brustbildnis in Reliefmanier. Anonymer Punktierstich, erschienen bei Artaria, Wien.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust Rechtsprofil.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

¾ Figur halb rechts, am Spinett sitzend. Ölbild von Saverio dalla Rosa. Jänner 1770, in Verona entstanden. Brust-Ausschnitt. Stahlstich von Lazarus Sichling.

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Bildnis Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mozart, Wolfgang Amadeus

Brust, Rechtsprofil. Gemälde von J.W. Schmidt, gestochen von F. Müller.