The World's Largest Public Domain Media Search Engine

German WWI Postcards

German WWI Postcards from NYPLCreated by: PICRYLDated: 2016
Der König v. Sachsen bei der Hindenburg-Armee : König von Sachsen, Exzellenz von Hindenburg, von Ludendorf.
German WWI Postcards from NYPL
168 Media in collectionpage 1 of 2
Aus der Champagne : Französische Motorbatterie auf der Fahrt zur Front.
Die ersten Frühlingstage in Polen : Fischfang im Karpfenteich an der russisch-polnischen Grenze.
Katholische Feldmesse und Abendmahlspendung, vor der Schlacht in Russland, hinter Korkowo.
Englische Royal Scots (Hochländer) auf Vorposten in den Dünen.
Unterstand des Bataillons-Stabes erhält eine wichtige telephon. Meldung zur Weitergabe an die Front.
Munitionskolonne im Westen bei der Zubereitung eines warmen Nachtmahles.
Vom Osten : Beim Früstück in einem polnischen Bauerngehöft.
Von der Westfront Grosses Frühlings-Reinemachen in einem der Kanäle vor Lâon.
Oesterreichischer Panzerzug in den Karpathen.
Sanitäts-Soldaten und Bagagewagen in Douai (Nordfrankr.) kurz vor dem Ausmarsch an die Front.
Aus der Türkei. In den Dardanellenkämpfen gefangene Engländer in ihrem Nachquartier.
Die Narewbrücke bei Pultusk welche die Russen bei ihrem Rückzuge aus der Festung vollständig niederbrannten.
Russischer-Lazarettzug mit seinem Sanitätspersonal.
Besuch des Erzherzogs Friedrich von Oesterreich bei der deutschen Südarmee, in Begleitung des Grafen von Bothmer.
Winterbild von der Ostfront. Rösten des Brotes am Feuer, um es schmackhafter zu machen.
Der Grosse Kriegsrat unserer Feinde : der italienische General Porro, der engl. Marschall French, der französ. Generalissimus Joffre, der russ. General Glinsky, der serbische Oberst Stefaniwitsch.
Aus der Schlacht bei Czernowitz. Brennendes Dorf, welches in der Kampflinie lag. Die wenigen Habseligkeiten werden in Elie herausgebracht.
Deutscher Küstenschutz an der Nordsee.
Vom montenegrinischen Kriegsschauplatz. Tragtiere in der Hauptstrasse von Cetinje.
Deutsches Heldengrab in den Dünen, das mit Sandsäcken befestigt ist, um vor feindlichen Kugeln geschützt zu sein.
Vorbereitungen zur Kaiser-Geburtstagsfeier an der Front. Aus der Heimat angelangtes Bier wird ausgeladen.
Zar Ferdinand von Bulgarien mit seinen beiden Söhnen und seiner Generalität.
Beim Bau von Unterständen auf dem östlichen Kriegsschauplatze.
Von den Serben vergrabene Haubitzen-Batterie welche bei Ipek von den Oesterreichern wieder ausgegraben wurde.
Geschütztransport in den montenegrinischen Bergen durch österreich.-ungarische Soldaten.
Vom Kriegsschauplatz in Ostgalizien. Ein Geschütz im vordersten Schützengraben.
Zum Vormarsch der Bulgaren i/ Serbien. Bulgarrische Artilleriekolonne durchzieht ein serbisches Dorf.
Deutsche Kriegsausstellung in Berlin, in welcher zerschossene Aeroplane, Autos und erbeutete Trophäen gezeigt werden.
Eiliger Brückenbau für schwere Geschütze über einen Waldsumpf im Westen.
Aus der Marinefliegerschule bei Kiel. Matrosen beim Einbringen eines Wasserflugzeuges am Landungssteg.
Vom montenegrinischen Kriegsschauplatz. Die Waffenstreckung der montenegrinischen Armee.
Beisetzung des Generals von Emmich in Hannover. Das Gebet am Grabe.
In Flandern. Ablösen der deutschen Wache in Thielt.
Maschinen zum Unwegbarmachen der Chauseen, welche die Russen auf ihrem Rückzuge benützten.
Der deutsche Kaiser bei den österreichischen Truppen a. d. Strupa. Der kaiser zeichnet österr.-ungar. Soldaten aus.
Bei der Einnahme von Mitrowitza erbeutete serbische Geschütze. Im Hintergrund Abtransport von Gefangenen.
Der siegreiche, oesterr. Armeekommandant, General der Kavallerie von Kövess mit seinem Stabe.
Von unseren Feinden Drahtverhaue vor den engl. und französ. Stellungen bei Saloniki.
Der erfolgreichste deutsche Fliegerleutnant Immelmann mit seinem Fockerapparat, mit dem er kürzlich das neunte feindliche Flugzeug herunterholte.
Unsere Feldgrauen als Schneeschipper in Russland.
Plasschendaele in Flandern. Das zerstörte Schloss der Baronin Vaughan.
Sanitätskompagnie mit Sanitätshunden auf dem Marsch in der Champagne.
Munitions-Lagerraum unter der Erde. Die Geschosse werden mittels Flaschenzug auf Karren gehoben und an das Geschütz herangeführt.
Pferde-Unterstände im Walde an der Düna.
Die zerstörte Stadt Rethel (Frankr.) mit der Kathedrale.
S.M. Kaiser Wilhelm II lässt sich Mannschaften, die sich in den letzten Kämpfen im Westen besonders auszeichneten, vorstellen.
Stimmungsbild von der Ostsee-Küste.
Genfangene Engländer aus den letzten Kämpfen bei Ypern.
Stimmungsbild vom Aisne-Kanal (Frankr.) Links die berüchtigte Zuckerfabrik Candi, um welche unglaublich blutige Kämpfe stattgefunden haben.
Von der Isonzofront. Zerschossene Kirche und Häuser on Görz.
Ausbildung von Zeppelin-Mannschaften an dem Schulschiff Hansa.
Eine Batterie der oesterr. ung. Feldgeschütze die sich bei der letzten russischen Offensive hervorragend beteiligt hat.
Die erste städt. fahrbare Küche (Goulaschkanone) in den Strassen von Berlin.
Die deutsche Kronprinzessin Cecilie beglückwünscht einen erfolgreichen Marineflieger.
Die bei den Kämpfen vor Verdun gefangenen Franzosen werden mit der Bahn weitertransportiert.
Generalfeldmarschall von Hindenburg mit seinem engeren Stabe. Generalleutnant Ludendorf, Oberstleutnant Hoffmann.
Leben und Treiben vor den Albanesenhütten in der Vorstadt Ueskübs, in denen auch deutsche Truppen einquartiert sind.
Neues Gebirgsgeschütz der Oesterreicher an der Tara (Albanien).
Hundertjahrfeier des Garde-Feldart.-Regts. Vorbeimarsch des Regts. vor Sr. Exzellenz Freih. von Plettenberg und Prinz Eitel Friedrich.
Kavallerie-Patrouille in Frankreich.
Der König von Sachsen auf der Jagd im Osten Halali im Forst von Bialowies vor dem erlegten Wisent.
Erkundungsfahrt der Eisenbahner auf einer Strecke vor Arras (Nordfrankr.).
Russische Artillerie-Stellung in Polen, die fluchtartig verlassen wurde.
Oberst von Feldkeller mit seinem Stabe auf einem wichtigen Beobachtungsposten in Russisch-Polen.
In den letzten Karpathen-Schlachten gefangene Russen vor dem Abtransport.
Transport der schweren Mörser durch eigens hierzu konstruierte Lokomobile.
Der König v. Sachsen bei der Hindenburg-Armee : König von Sachsen, Exzellenz von Hindenburg, von Ludendorf.
Türkische Artillerie feuernd, am Suezkanal.
Türkische Artillerie auf dem Marsche am Suezkanal.
Aus der Schlacht von Gorlice (Westgalizien) verwundete Russen werden per Auto aus dem Feuerbereich gebracht.
Zur Schlacht von Gorlice (Westgalizien) der untere Stadtteil nach der Erstürmung durch die Deutschen.
General von Emmich hält dem Kaiser : Vortrag über die Kämpfe an der San-Linie.
Aus der Schlacht am San (Galizien) : Einbringung eines gesamten, russisch. Trains, der abgeschnitten und gefangen wurde.
Zu den Kämpfen bei Neuve Chapelle : schwer verwundete Engländer in der vordersten deutschen Stellung.
Aus Russisch-Polen Beschiessung feindlicher Flieger durch Maschinengewehre.
Leben und Treiben auf dem Gefechtsstand des Kommand. Generals, Exzellenz v. Emmich in Ost-Galizien.
Deutsche Stabsoffiziere auf dem galizisch. Kampfplatze bei der Mittagssuppe. Erbgrossherzog von Oldenburg.
Zu den erbitterten Kämpfen um Neuville (Frankreich) : dei zerstörte Mairie in Neuville.
Erholungsstunde der Feldgrauen im Osten vor der Villa Gerda.
Selbstgebaute Badeanstalt an einem Bache in Russisch-Polen.
Gestürmte russische Barrikade die quer über die Chaussee führte.
Verwundeten-Sammelstelle auf der Strecke Jaroslau-Rzezow, Ostgaliz.
Panzerzug, der oesterreich-ungarischen Armee.
Schwere deutsche Mörser, durch welche die Forts von Przemysl sturmreif beschossen wurden.
Vom galizischen Kriegsschauplatz. Fortschaffen verwundeter Russen vom Schlachtfelde.
Von den Kämpfen in Russisch-Polen. Abtransport russischer Überläufer
Vom westlichen Kriegsschauplatz. Durchzug deutscher Kolonnen durch das völlig zerstörte Vigneulles.
Vom östlichen Kriegsschauplatz. Grosse Reinigung der Gulaschkanone in einem kleinen Fluss.
Leben und Trieben der Wiedergenesenden im Grunewaldlazarett. Der boxkampf, der stets viel Heiterkeit erregt.
Zur Wiedereroberung von Lemberg. Deutsche Kürassiere ziehen in ein von den Russen verlassenes Dorf vor Lemberg ein.
Deutsches Feldpost-Auto durchquert einen Fluss in Galizien.
Deutsche schwere Mörserbatterie fährt in Feuerstellung.
Das Proviant-Amt im Armeekorps. Die zugeteilten Fleischstücke werden per Omnibus den einzelnen Truppenteilen zugeführt.
Der Scheinwerfer im Kriege. Links Beobachtungsoffizier und Telegraphist, welcher der nächsten Artilleriestellung den feindlichen Flieger ankündigt.
Vom östlichen Kriegsschauplatze. In den letzten Kämpfen in Galizien gefangene Russen mit Maschinengewehren.
Westlicher Kriegsschauplatz. Die Kirche des von den Franzosen vollständig zerschossenen Ortes Brimont bei Reims.
Eigenartige Badegelegenheit unserer Feldgrauen, zu welcher alle erdenklichen Gefässe herhalten müssen.
Vom östlichen Kriegsschauplatz. Ein russisches Schloss in Polen, in dem z. z. ein deutsches Dragoner-Regiment untergebracht ist.
Zu den Kämpfen in Russland. Maschinengewehre im Schützengraben vor Warschau in Tätigkeit.
Die Post im Felde. Die Post in den Händen des Empfängers bereitet demselben grosse Freude.
Previous

of 2

Next